5 Kriterien zur Auswahl und Vorstellung mehrerer Gaming Mäuse

By | 11. Juni 2015

Im Handel gibt es viele Gaming Mäuse die von unterschiedlichen Herstellern vertrieben werden. Zusätzlich hat jeder Hersteller zahlreiche Varianten im Angebot. Aus diesem Grund ist es nicht leicht, sich für die passende Gaming Maus zu entscheiden. Wir möchten mit diesem Beitrag bei der Entscheidung für eine Gamer Maus unterstützen. Dafür geben wir Tipps, was bei der Auswahl einer Maus für Games zu beachten ist und stellen einige Modelle vor.

5 Punkte, die du bei der Auswahl einer Gaming Maus beachten musst

Wer auf der Suche nach einer neuen Computermaus zum Spielen ist, stellt schnell fest, das es ein sehr breites Angebot gibt. Damit die Auswahl einfacher wird, stellen wir hier wichtige Punkte vor, die beim Kauf bzw. der Auswahl eines Modells relevant sind.

Recht- oder Linkshänder Modelle

Viele auf dem Markt erhältlich Modelle sind nur für Rechtshänder geeignet. Natürlich gibt es auch spezielle Linkshänder-Varianten, jedoch ist hier das Angebot nicht so vielfältig. Einige Modelle, die symmetrisch geschnitten sind, können sowohl mit der rechten, als auch mit der linken Hand bedient werden. Etwa 12% der Menschen in Deutschland, die Linkshänder sind, haben damit eine eingeschränkte, aber dennoch ausreichende Auswahl. Wir geben bei unseren Tests immer an, welche Variante getestet wird, und ob es vergleichbare Modelle speziell für Linkshänder gibt.

Die Anzahl der Tasten

Eine normale Maus besitzt lediglich drei Tasten: Rechte- sowie linke Maustaste und zusätzlich ein Scrollrad. Wer mit einer Gaming Maus liebäugelt, hat hier natürlich andere Ansprüche. Ob für Online-Spiele oder klassische PC-Games, im Prinzip können es nicht genug Tasten sein. Die einzige Beschränkung ist das Handling: Wenn die Tasten so klein sind, dass diese kaum mehr bedient werden können, dann ist das auch nicht mehr als sinnvoll zu erachten. Je nach persönlichem Einsatzzweck muss hier eine Entscheidung getroffen werden.

Das Preissegment: Low-Budget oder Premium-Klasse

Gaming Mäuse gibt es (fast) wie Sand am Meer. Sehr viele Hersteller bieten Ihre Modelle an, und fokussieren sich meist entweder auf das Low-Budget Segment oder auf die Premium-Klasse. Beides Segmente haben Ihre Käufer, sodass wir auch Modelle beider Klassen testen. Als Beispiel für ein Low-Budget Modell können an dieser Stelle Modelle des Herstellers Patuoxun genannt werden. Dieser Hersteller hat den deutschen Markt noch relativ neu für sich entdeckt und bietet eine große Vielfalt zu enorm günstigen Preisen im Bereich von 10,00 – 20,00 Euro an. Wir werden in Zukunft noch weitere Patuoxun-Modelle vorstellen. Zusätzlich gibt es sehr bekannte Hersteller wie Logitech, die immer wieder mit neuen Modellen in den Markt drängen. Diese sind typischerweise in einem gehobenen Preissegment angesiedelt. Jeder Käufer muss sich am Anfang entscheiden, in welchem Bereich er auf die Suche geht, sodass die Vielfalt etwas eingeschränkt werden kann.

Gewichte: Must-Have oder unnötiger Schnick Schnack

Die einen schwören darauf, dass das Gewicht „Ihrer“ Gaming Maus individuell auf Sie oder die jeweilige Spielsituation angepasst werden muss. Andere wiederum finden das ziemlich übertrieben und können auf das umständliche wechseln der Gewichte gut verzichten. Eine weitere Dimension, die bei der Auswahl der passenden Gamer Maus berücksichtigt werden muss und die Auswahl im Dschungel der Gaming Mäuse etwas eingrenzt.

Optische Abtastung oder Laser

Das letzte unserer 4 Hauptkriterien betrifft die Abtastung. Es gibt derzeit Modelle mit optischer und Laster Abtastung. Sehr häufig wird verbreitet, dass optische Sensoren besser sein sollen. Ab und wann wird das gleiche für Laser auch behauptet. Bei der Suche nach einem „Beweis“ für die eine oder andere These sind wir bisher nicht fündig geworden. Daher gehen wir davon aus, dass beide Varianten Ihre Berechtigung haben und die Unterschiede nicht allzu sehr ins Gewicht fallen. Wir testen daher Gaming Mäuse aus beiden Gruppen und überlassen die Entscheidung damit Ihrer persönlichen Neigung.

Vorstellung einiger beliebter Modelle

Nachdem wir dir jetzt einige Kriterien für die Auswahl deiner Gaming Maus an die Hand gegeben haben, geben wir dir hier noch einen Überblick über einige bei uns beliebte Modelle, sodass du eine erste Orientierung hast. Für ausführliche Details bitte die jeweiligen Testberichte näher betrachten.

Die G700S von Logitech

Eines der aktuellen Modelle, die Gaming Maus G700S vom Hersteller Logitech verfügt über eine ergonomische Form und sorgt damit für eine einfache Bedienbarkeit. Die Abtastung erfolgt über Laser und es sind zahlreiche Tasten an der Seite angebracht. Die Tasten sind auf der linken Seite angebracht, sodass Rechtshänder diese mit dem Daumen bedienen können. Für Linkshänder ist dieses Modell daher aus unserer Sicht nicht geeignet, denn eine Bedienung mit dem kleinen Finger ist äußerst umständlich und schwierig. Auf herausnehmbare bzw. wechselbare Gewichte muss bei diesem Modell verzichtet werden. Preislich ist es in der Premium-Klasse angesiedelt und macht einen sehr soliden Eindruck. Das Modell werden wir noch in diesem Jahr einem Test unterziehen. Bisher haben wir jedoch lediglich einen Test des Vorgängermodells veröffentlicht.

Der Preisknaller: Die Patuoxun® 5500 Gaming Maus

Unglaublich für welchen Preis der Hersteller Patuoxun seine aktuelle Gamer Maus, das Modell 5500 verkauft: Im absoluten Low-Budget Bereich von unter 20,00€ und dafür mit einer guten Leistung. Das Eingabegerät verfügt über ein sehr dynamisches, modernes Äußeres durch seine LED, die die Maus in unterschiedlichen Farben leuchten lässt. Das Modell ist für Rechtshänder gedacht und kann mit Einschränkungen auch mit der linken Hand bedient werden.  und hat ein optisches Trackingsystem. Das Gewicht lässt sich zwar nicht einstellen, doch das sollte bei diesem Preis in Ordnung sein. Bei Amazon kommt es auf eine durchschnittliche Bewertung von 4 Sternen. In unserem Testbericht dieser Gaming Maus gibt es weitere Details und Informationen, die die Kaufentscheidung erleichtern.

Zusammenfassung: Die Auswahl durch einzelne Entscheidungen eingrenzen

Wer bei unseren vorgestellten fünf Kriterien, Rechts- oder Linkshänder, das Budget, die Gewichte, die Abtastung und die Anzahl der Tasten, eine klare Vorstellung für seine zukünftige Gaming Maus hat, der wird sich bei der Auswahl leichter tun und „seine“ Gamer Maus ohne Schwierigkeiten finden. Wer sich zusätzlich noch festlegt, ob es eine Gaming Maus mit Funk oder Kabel sein soll, der schränkt die Anzahl der verfügbaren Geräte noch weiter ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.