FUNC präsentiert neue Gaming Maus MS-2

By | 15. Juni 2014

Der US-amerikanische PC-Zubehörhersteller FUNC nutzte die Computex in Taipeh unter anderem auch, um seine neu Gaming-Maus MS-2 vorzustellen. Das neue Modell ist unterhalb der bereits erhältlichen MS-3 angesiedelt, soll aber zu einem günstigeren Preis ganz wesentliche Ausstattungsmerkmale des Schwestermodells erhalten. So sind für die beiden Maustasten OMRON-Switches verbaut worden, die der Maus eine besonders hohe Präzision und Lebensdauer bescheren sollen.

Beim Sensor sind die Sparzwänge der laut Herstellerangabe rund 50 Euro teuren Gaming-Maus hingegen kaum zu übersehen: Anders als bei der MS-3 kommt bei der MS-2 kein Laser-Sensor zum Einsatz. Stattdessen setzt FUNC auf einen optisches Pendant, welcher allerdings zu den hochwertigsten seiner Art gehören dürfte. Nicht wenige Fachleute sind der Meinung, dass der verbaute 3090er Sensor von Avago mit einer Auflösung von 4000 DPI zum Besten gehört, was derzeit als optischer Abtaster verkauft wird. Darüber hinaus setzt man auf umfangreiche Konfigurierbarkeit nach dem Gusto der Gamer: Insgesamt zehn frei programmierbare Tasten dürften kaum Wünsche offen lassen. Per Software ist es ebenso möglich Profile zu erstellen, von denen sich maximal drei auf den 512 KB umfassenden internen Speicher sichern und bei Bedarf abrufen lassen. Ebenfalls per Software können die Gamer auch Makros einspeichern und die Helligkeit der Beleuchtung regeln. Die Unterschiede der von Fachleuten viel gelobten MS-3 erstrecken sich dennoch nicht nur auf den verbauten Sensor: Auch das Gehäuse der MS-2 fällt mit 70 × 130 × 43 Millimetern kompakter, das Gewicht mit nur 145 Gramm geringer aus. Ob FUNCs neues Eingabegerät zu den eigenen Bedürfnissen passt, sollte also am besten selbst getestet werden.

Quelle und weitere Informationen: Func.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.