Spezielle Gaming Mäuse für Linkshänder

Gaming Mäuse und Joysticks

Verschiedene Gaming Mäuse, Joysticks und Game-Pads

Linkshänder haben es heute nicht sehr leicht. Teilweise gelten sie als Ausnahmen, da viele Menschen mit rechts arbeiten und zweitens haben insbesondere Gamer es nicht sehr leicht als Linkshänder eine gute und passende Maus zu finden. Jeder Spieler wird wohl bereits die Erfahrung gemacht haben, wenn er sich auf die Suche nach einer Gaming Maus im gut sortierten Fachhandel oder im Internet aufgemacht hat. Diese Problematik betrifft grundsätzlich alle Hersteller und Geräte.

Dieser Artikel soll in erster Linie einmal auf die Problematik hinweisen, die Gamer haben, wenn sie sich auf die Suche nach einer Gamer Maus aufmachen. Zweitens soll durch diesen Artikel auch die Suche nach einer solchen Maus erleichtert werden. Oft ist es aber auch nicht ganz leicht, Hilfe zu leisten, denn es obliegt auch dem Spieler selbst, sich einer Selbstanalyse zu unterziehen, um nach diesem Prozess ein passendes Modell zu finden.

Was ist eine Gaming Mouse?

Gaming Mäuse sind eigentlich nichts neues mehr aber bei der großen Anzahl an Produkten die es heute auf dem Markt bereits gibt, vergisst man gerne die Tatsache, dass diese noch gar nicht allzu lange auf dem Markt sind. Die 80er und auch noch ein großer Teil der 90er Jahre waren davon geprägt, dass die Gamer Gemeinde mit Joysticks und Co ihre Spiele steuerten.

Erst im Jahre 1998 änderte das ein mittlerweile renommiertes Unternehmen mit dem klingenden Namen „Razer“. Aber man zeichnete das Jahr 1998 als das Unternehmen Razer vermutlich als weltweit erstes Unternehmen die erste Gattung einer richtigen Gaming Mouse (wie man sie heute größenteils kennt und zum Standard für Gamer geworden ist) für Personen, die mit der linken Hand arbeiten auf den Markt brachte und dort sehr rasch etablierte.

Das erste Modell aus dem Hause Razer hatte den ebenfalls klingenden Namen „Boomslang“. Sie löste im wahrsten Sinne des Wortes eine wahre Revolution aus. Denn zum ersten Mal durften bzw. mussten Spieler feststellten, dass sie ihre Spiele mit Hilfe eines speziell entworfenen Apparates steuern durften bzw konnten. Eine Tatsache, die noch vor dem Jahre 97 völlig undenkbar für viele Gamer war. Denn dieses sensationelle Peripheriegerät schaffte es, was Vorgängerartikel in keinster Weise vollbrachten. Die Gaming Maus von Razer ermöglichte es schneller, besser und präziser zu spielen.

Das Unternehmen hat aber nicht nur wohl die erste Gaming Maus entwickelt, sondern ist auch am Puls der Zeit geblieben und bietet auch noch für viele Gamer heute die wohl besten Modelle am Markt an. Denn bis heute macht es sich das Unternehmen zur Aufgabe, immer neue und verbesserte Artikel auf den Markt zu bringen.

Es sind genau diese Maßstäbe, die in einer einzigartigen Art und Weise Millionen Spieler weltweit von ihren Produkten überzeugen. Mit der Gamer Maus für Linkshänder ist es möglich, mit Videospielen zu interagieren; und vor allem ebenso mit einer ganzen Reihe an Peripherietools. Dazu zählt man heute defacto viele unterschiedliche Tools wie zum Beispiel Tastaturen, Mauspads und Kopfhörer.

Viele Gamer schwören auch noch heute auf Gaming Mäuse aus dem Hause Razer, denn es ist die Optik und die Technologie die in jedem Gerät von Razer steckt. Damit wird dem besessenen Streben nach absoluter Präzision im Spiel gerecht.

Allgemeine Daten zu Gamer Mäusen

Zunächst muss man einmal ganz nüchtern betrachten, dass bloß etwa 10 – 15 Prozent der europäischen Bevölkerung Linkshänder sind. Diese Problematik betrifft zum Glück nicht Nutzer eines Handys. Handyverträge sind auch insgesamt betrachtet flexibler gestaltet. Das Handy kann mit der linken oder rechten Hand im gleichen Maße gut bedient werden.

Damit haben Menschen die die linke Hand nutzen natürlich mit einem enormen Ungleichgewicht zu kämpfen, denn nicht nur ist es für diese in vielen Alltagssituationen dadurch erheblich schwerer, sondern auch für Gamer ergeben sich dadurch erhebliche Nachteile. Anfangs (und auch teilweise wird das heute noch kritisiert) ist es nämlich für viele Hersteller kein sehr lohnendes Geschäft, sich diesem Markt für eine Bedienung mit der linken Hand zu nähern. Denn es erfordert die Herstellung von ganz speziell angepassten Tools. Dabei ist es natürlich insbesondere für Geräte, welche man alltäglich nutzt, besonders von Bedeutung, dass man spezielle Apparate für die Verwendung vorfindet.

Dazu gehören selbstverständlich auch Dinge wie Computer Mäuse. Denn eine angenehme Bedienbarkeit der Gaming Maus ist dabei unerlässlich. Anfangs hatte man natürlich nur Modelle für Rechtshänder entworfen und den Markt für Linkshänder ignoriert. Auch heutzutage gibt es für diese Personengruppe eine sehr große Auswahl zu günstigen Preisen. Allerdings bedarf es bei diesen Mäusen mit einem ganz speziellen ergonomischen Design, denn die herkömmlichen Gaming Mäuse für Rechtshänder sind natürlich absolut nicht geeignet.

Eigentlich sind sind nicht nur „nicht“ geeignet, denn man könnte sie auch als für den wahren Spielefan als absolut unbrauchbar beschreiben. Es kommen für den Linkshänder eigentlich nur Mäuse mit symmetrischen Design in Frage. Für viele Gamer gelten Mäuse, wo etwa das Vertauschen von einzelnen Maustasten möglich ist, und dieses ebenso in Unabhängigkeit vom Treiber erfolgt, nur mehr in Frage.

Speziell deshalb wird daher die Gaming Maus für Linkshänder gefertigt. Dies kann dann auch in den OS Einstellungen verändert werden. Fachleute weisen auch darauf hin, dass es dabei um Probleme mit Linux geht, wobei bei Linux der Vorteil besteht, dass man hier auch die Haupttasten tauschen kann. Der Vorteil ist dann auch, dass die Seitentasten dabei jedoch unberührt bleiben.

Neben der klassischen Variante mit Kabel gibt es heutzutage auch kabellose Gaming Mäuse, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Die ersten Geräte dieser Art hatten eine spürbar höhere Reaktionszeit als die klassischen Geräte. Mittlerweile hat sich das jedoch stark verbessert, sodass eigentlich meistens kein Unterschied mehr spürbar ist. Dennoch lehnen viele „eingeschworene“ Computerspieler diese ab.

Der Markt für spezielle Mäuse für Linkshänder

Wie gesagt, bedienen viele Hersteller den Markt für Rechtshänder. Daher werden nicht allzu viele Gaming Mäuse für Linkshänder angeboten. Obwohl es doch einige Hersteller gibt, welche speziellen Artikel für Menschen die mit links arbeiten anbieten, muss in diesem Zusammenhang wieder das Unternehmen Razer erwähnt werden, welches zum Beispiel gleich zwei entsprechende Artikel am Markt anbietet.

Obwohl Modelle für Menschen die mit links arbeiten, nicht allzu oft nachgefragt wird, gibt es dennoch Bedarf an ihr. In diesem Zusammenhang wären etwa die beiden (sehr beliebten) Artikel mit den klingenden Namen DeathAdder und Naga angeboten. Viele Gamer denken, dass es sich bei diesen beiden Artikel um zwei vollwertige Gaming Mäuse handelt. Bei beiden Artikel handelt es sich um jeweils eine Spiele Maus für Linkshänder.

Zum Abschluss ist zu beachten, dass unter Windows die Gaming Maus per USB-Anschluss angeschlossen werden kann, die Justierung per DPI erfolgt, die Tasten gut gewählt sein müssen, um so am effektivsten arbeiten zu können.