Makros

Bei Computerspielen müssen häufig bestimmte Tastenkombinationen gedrückt werden, um einen Zauberspruch zu wirken, einen Fußballtrick auszuführen oder eine bestimmte Schlagkombination beim Boxen anzusetzen. Natürlich kann man als Gamer alle Kombinationen auswendig lernen und beinahe wie ein Verrückter auf Tastatur und Maus herum hämmern. Man kann es sich aber auch besonders einfach machen und bestimmte Befehlsfolgen als Makros speichern und mit einem einzigen Mausklick ausführen.

Grund für den Einsatz von Makros

Gerade bei Spielen, die in Echtzeit ablaufen, also beispielsweise Rollenspiele, bei denen man mit Magiern und Kriegern gegen Drachen kämpft, ist Zeit eine sehr wichtige Komponente. Steht man im Flammenstrahl des Drachens und verliert stetig Lebenspunkte, dann hilft nur ein Heilzauber oder ein Lebenstrank, um das vorzeitige Ableben des Helden zu verhindern. Bis die Tastenkombination für den Zauberspruch getätigt wurde, ist man meist schon tot. Verhindern lässt sich dies, wenn man die Ausführung des Zauberspruchs als Makro speichert und ihn so wesentlich schneller wirken kann. Vergleichbare Situation gibt es bei nahezu allen anderen Spielen. Als Fußballspieler, der nur noch den gegnerischen Torwart vor sich hat, kann man rechtzeitig auf das Verhalten des Torhüters reagieren und ihn mit einer Finte ausspielen und als Boxer kann man sich bei einem Haken schnell weg ducken und danach gleich den Gegenangriff einläuten.

Welche Mäuse eignen sich für Gamer

Längst nicht alle Mäuse sind für professionelle Gamer geeignet. Typische Gamer-Mäuse besitzen neben der rechten und linken Maustaste und dem Scrollrad seitlich und oben mehrere frei belegbare Tasten, die im Steuerungsmenü verschiedenen Aktivitäten zugeordnet werden können und mit dem Daumen oder dem Zeige- bzw. Mittelfinger betätigt werden. Im Einsteigerbereich von 25 bis 35 Euro finden sich bei multifunktionalen Mäusen Modelle wie die Sharkoon Drakonia oder die Logitech G400, die bereits über mehr als zehn frei belegbare Tasten verfügen. Wer mit knapp 50 Euro noch vielseitiger einsetzbare Modelle sucht, der wird mit der Ozone Radon 5K, der Logitech G500 oder der Corsair Vengeance M90 schnell fündig.

Tipp: Auf der Suche nach einer guten Gamer Maus? Dann unbedingt mal bei unseren Gamer-Maus Testberichten vorbei schauen.

Der Einsatz von Makros bei Tastaturen und Mäusen ist nicht nur bei Gamern beliebt. Bestimmte Berufsgruppen wie zum Beispiel technische Zeichner oder Konstrukteure tun sich bei zahlreichen Anwendungen leichter, wenn sie Makros einsetzen.