Sharkoon FireGlider Gaming Maus Testbericht

By | 8. Juni 2014

Im folgenden testen wir für Sie eine eine Maus, die vor allem durch ihr
exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis zu überzeugen weiß: Bei der Sharkoon FireGlider handelt es sich um eine schnurgebundene Gamer Maus, die derzeit bereits ab etwa 20 Euro erhältlich ist. Vorweg darf bereits gesagt werden: Für diesen Preis ist die Leistung überragend. Kostenbewusste Gamer können bedenkenlos zugreifen.

Über den Hersteller Sharkoon

Sharkoon dürfte hauptsächlich Nutzern bekannt sein, die sich mit PC-Hardware und -Zubehör etwas auskennen. Tatsächlich überzeugt die im Jahre 2003 durch die SHIFT IT GmbH etablierte Marke mit günstigen Produkten, die vor allem im Bereich Case-Modding anzusiedeln sind. Die SHIFT IT GmbH ist übrigens ein Unternehmen, welches im Besitzt von bekannten PC-Hardware-Versandhäusern wie beispielsweise Alternate ist. Sharkoon selbst stellt aber nicht so sehr die günstigen Preise der eigenen Produkte in den Vordergrund, sondern weist vor allem auch auf das einzigartige Design hin – vor allem auf die hochwertig verarbeiteten Gehäuse ist man sichtlich stolz. Seinen Sitz hat Sharkoon gleichermaßen in Deutschland und in Taiwan, um einen engen Kontakt zu den Zulieferern vor Ort halten zu können.

Über die Sharkoon FireGlider Gamer Maus

Das Design der Sharkoon FireGlider kann zumindest im Segment der Gamer Mäuse als beinahe schon konservativ bezeichnet werden: Zwar macht sie dem Namen „FireGlider“ alle Ehre, weil tatsächlich auf der Oberseite Flammen angedeutet sind; die Formgebung lässt die Hand allerdings sehr flach und gerade aufliegen. Trotzdem handelt es ich um ein asymmetrisches Design, welches stark auf Rechtshänder ausgelegt ist.

Für die meisten Gamer relevant ist die Anordnung der Tasten: Zwar gibt es hier grundsätzlich keine Überraschungen, allerdings könnten die Daumentasten etwas niedriger angebracht sein. Vor allem bei kleineren Händen muss der Daumen ansonsten lange Wege nehmen, die Zeit kosten. Alternativ kann der Daumen aber auch etwas angewinkelt werden. Interessant ist die zwischen Scrollrad und linker Maustaste angeordnete Zusatztaste: Hier sind schnelle Zugriffe wegen der guten Erreichbarkeit möglich, durch die Abhebung und die angeraute Oberfläche wird der Schalter auch blind sicher getroffen. Die Druckpunkte der Tasten gehen ebenfalls vollkommen in Ordnung, auch wenn man sich vom Scrollrad ein etwas transparenteres Feedback wünschen könnte. Über die Ausstattung lässt sich hingegen nicht meckern – unabhängig vom geringen Preis der Sharkoon FireGlider: Die Abtastung erfolgt über einen Laser-Sensor, der mit 3.600 dpi auflöst und in sechs Stufen einstellbar ist. Wer sich nicht im Klaren darüber ist, welche Auflösung gewählt wurde, wirft einfach einen Blick auf die Maus: Eine Kontrolleuchte in unterschiedlichen Farben zeigt die gewählte dpi-Stufe an. Durch den Laser-Sensor kann die Maus prinzipiell auf jeder Oberfläche genutzt werden, sogar auf Glas.

Insgesamt sechs Tasten lassen sich mit Makros frei programmieren, womit alle Tasten mit Ausnahme der linken Maustaste abgedeckt sind. Die Programierung selbst erfolgt durch eine übersichtliche, selbsterklärende Software, bei der durch ein Dropdown-Menü zu jeder Taste die Auswahl von Medien-Steuerung oder Makros ermöglicht. Dabei können für unterschiedliche Anwendungen natürlich unterschiedliche Profile gespeichert werden – zwei davon können sogar auf dem internen Speicher der Sharkoon FireGlider gesichert werden. Neben der Konfiguration der Maus gehört auch das Gewicht zu den Dingen, die am besten durch jeden Gamer individuell auf die eigenen Bedürfnisse festgelegt werden, und auch hier überzeugt die Sharkoon FireGlider: mit sieben Bleikügelchen kann die Masse um rund 20 Gramm erhöht werden.

Lieferumfang der Logitech Performance Maus MX

  • FireGlider Gamer Maus
  • CD mit Software und Anleitung (als PDF)
  • Ersatz-Slides
  • Tasche

Preis der Sharkoon FireGlider Gamer Maus

Bei Amazon ist Maus derzeit für rund 20 Euro erhältlich. Neben der Variante mit de rote Flammen kann auch unter dem Namen „Sharkoon FireGlider Black“ auch eine schlichtere, schwarze Maus gewählt werden. Unabhängig davon ist der Preis ein echtes Schnäppchen: Die mit 25 Euro ohnehin schon geringe Preisempfehlung des Herstellers wird sogar noch unterboten. Bedenkt man, dass es kaum möglich ist, selbst eine technisch anspruchslose Maus wesentlich günstiger zu erhalten, erscheint der Preis besonders beeindruckend.

Fazit zur Sharkoon FireGlider Gamer Maus:

Der Sharkoon FireGlider ist anzumerken, dass sie für Gamer konzipiert wurde – vom geringen Preis bemerkt man glücklicherweise nichts. Die Maus bietet zumindest Rechtshändern eine tadellose Ergonomie, bei der lediglich die Daumentasten etwas tiefer angebracht sein könnten. Das Scrollrad ist sehr leichtgängig, was viele Nutzer etwas zu soft ausfalle dürfte. Damit hat sich die Kritik auch schon erledigt: Sechs programmierbare Tasten, eine ebenfalls in sechs Stufen einstellbare Auflösung sowie das individuell veränderbare Gewicht der Maus zeigen, dass es sich hier um Peripherie für anspruchsvolle User handelt – und das zu einem unschlagbaren Preis.

+ liegt gut in er Hand
+ ergonomisches Design
+ auf fast jeder Oberfläche Nutzbar
+ komplette Ausstattung
+ optische Anzeige der gewählte Auflösung
+ sehr günstig

Positionierung der Daumentasten recht hoch
Nur für Rechtshänder geeignet

Die Sharkoon FireGlider kaufen

Unserer Meinung nach ist es ratsam, die Maus bei Amazon zu kaufen. Der Preis fällt dort derzeit besonders gering aus; zudem funktioniert die logistische Abwicklung zuverlässig. Für die Kunden ist das insofern von Bedeutung, weil bei einem solchen Eingabegerät auch der persönliche Geschmack eine wichtige Rolle spielt – nicht selten wird so eine Maus auch einmal zurückgeschickt, und dabei ist es beruhigend, sich auf die reibungslose Abwicklung von Amazon verlassen zu können. Hier klicken und zum günstigen Amazon Angebot gelangen.

9 thoughts on “Sharkoon FireGlider Gaming Maus Testbericht

  1. Dude1987

    My 2 cents…
    Vor gut einen Jahr gekauft und die Maus hat sich gut bewährt, lebt also immer noch. 😛 Nin zwar auch nich der Hardcoregamer vor dem Herrn, aber def. im Casual Bereich.

    Man sollte lediglich darauf achten, keinen zu unebenen Untergrund zu haben, aber was sag ich, das ist ja bei so ziemlich allen gängigen Modellen der Fall. Nebenbei Krümeln is also nicht sooooo passend. 😉
    Das Extra-Gewicht ist ein nettes Features und fix eingelegt. Für dieses Preissegment also ne überzeugende Quali.

    Reply
  2. Bonic

    Zu mir:
    Bekennender Nerd und leidenschaftlicher Zocker der ersten Stunde. 😛

    Grundsätzlich ist die Maus schon eine gute Wahl. Die Ergonomie ist sehr gut und auch die Zusatztasten bewähren sich. Vom Handling sehr robust und stabil. Was wohl eher selten angesprochen wird, für mich aber sehr wichtig ist: das Kabel an der Maus ist sehr gut Isoliert, bisher keinerlei Wackelkontakte. Top!

    Reply
  3. Celine

    Guten Abend,
    kann mir jemand vielleicht sagen, ob die Sharkoon auch für kleinere Frauenhänge geeignet ist?
    Wollte mir jetzt endlich mal eine „richtige“ Gamermouse holen, will aber auch das für mich passende Modell ergattern. ;o)
    Herzlichen Dank!!!!

    Reply
    1. Miss Piggy

      Hallo Celine,

      ich bin auch eine leidenschaftlicher ZockerIN und habe demnach eher kleine Hände. *fg*

      Ich komme gut mit der Sharkoon zurecht, durch die Software kannst du ja jede Taste auch individuell auf deine Bedürfnisse anpassen.

      Ich habe mit dieser Maus einen guten Mittelweg gefunden, sie leigt leicht in der Hand und bietet dennoch viele Tasten.

      Denke, da kannst du nicht viel falsch machen. *fg*

      Reply
  4. Robin

    Anfangs war ich mir bzgl. Dieser Maus eher unschlüssig
    Ich zocke ja nicht nur, sondern arbeite auch streckenbweise sehr lange am Rechenr, die maus musste also sehr gut zu mir passen

    Joa, viel Schlechtes kann ich bisher asuch nicht berichten
    * die Passform ist klasse, prima für die etwas größere Hand 😉
    * das gewicht macht sich bemerkbar, dass Gerät liegt fest in der Hand
    *die belegung der tasten ging schnell von statten, die Software war gut verständlich

    -> mich konnte die sharkoon überzeugen!

    Reply
  5. Manuel W.

    ##Meine Erfahrung##
    Habe keine Kritik an der Sharkoon.

    Preislich liegt sie absolut im Rahmen.

    Benutze die Maus hauptsächlich für League of Legends, sie eignet sich aber auch für andere Anwendungen.

    Wer noch ein bisschen rumspielen möchte, kann auf dem Mouse Editor der mitgelierten Mini-CD beispielsweise Zeiger-Empfindlichkeit, DPI- Abtastrate u.a. anpassen, super easy.

    Da ich mit dem guten Stück nicht nur daddel, habe ich mir 2 Profile angelegt, eines für meine Spiele und eines für meine beruflichen Zwecke.

    Die Sharkoon erfüllt alle meine Anforderungen mehr als erwartet, Daumen hoch!!

    Reply
  6. Oksanos

    Hab das gute Stück nun auch schon ein Weilchen, kann mich den positiven Meinungen nur anschließen. Der Abtastlaser läuft sehr präzise und vor allem auch auf den verschiedensten Untergründen. So kann ich mir der Maus sogar ganz ohne Mauspad zocken und arbeiten ohne jegliche Irritationen. Ein sehr gut gelöstes Konzept ist meines Erachtens auch, dass linksseitig Seitenfläche für den Daumen geriffelt und gummiert ist. So wird verhindert, dass versehentlich was die darüberliegenden Makrotasten getroffen werden. Die beiden Maustasten fallen recht breit aus, sind also für schmale als auch breite Finger zugeschnitten. Mir gefällt sie!!

    Reply
  7. Di Martinak

    Top Nur zu empfehlen. Nach der Sharkoon FireGlider Optical eine weitere Maus dieser Serie. Material, Haptik sowie Präzision, gerade für Vielspieler, überzeugen und das zu einem gleichzeitig sehr günstigen Preis. Am besten gefällt mir, dass die Gewichte individuell einstellbar sind und Ghostklicks vermieden werden. Zwar ist die Maus eher für große Hände konzipiert, meine Freundin kommt mit der Sharkoon aber auch wunderbar zurecht.

    Reply
  8. Mackprang

    Hab mir das Mäuschen vor einiger Zeit gekauft und bin begeistert, was zu diesem Preis möglich ist.
    In meiner Gaming-Karriere hatte ich schon verschiedenste Mäuse im Gebrauch. Wie man es sicher kennt, erweisen sich manche Mäuse schnell als unpraktisch, zeigen schnell Verschleißerscheinungen auf oder passen einfach nicht zu dem Gamer.
    Hier muss ich mal Lob aussprechen.
    Die Maus lässt sich super greifen, vielfache Einstellungen lassen sich durch den integrierten Speicher auch an fremden PCs nutzen, Gewichte sind natürlich auch dabei und vor allem ist sie gut resistent gegen Schäden.
    Daumen hoch für ein durchdachtes Konzept!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.